„Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht“. Junge Menschen machen Lust auf Engagement

Jedes Jahr nach den Sommerferien benötigt die Lebenshilfe etwa 40 junge Menschen, die sich im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres oder des Bundesfreiwilligendienstes für ein Jahr bei der Lebenshilfe als Helferkraft engagieren. Möglich wäre ein Engagement dieser Art im Kinder,-Jugend- und Erwachsenenbereich. Wie kann man am besten Werbung für ein solches Engagement machen? Auch diese Frage beschäftigt die Lebenshilfe immer wieder. Nun sind wir erstmals neue (multimediale) Wege gegangen. FSJ-Werbung 2.0. sozusagen.

 

Emmely Peters, Leon Penczek und Marleen Becker, die alle im Freiwilligendienst der Lebenshilfe tätig waren, produzierten jeweils eine kurze Videobotschaft. Darin beantworten sie die wichtigsten Fragen und machen gut gelaunt und mit viel Freude Werbung dafür, sich sozial zu engagieren. So sagt Marleen über dieses Jahr: „Das Jahr hat auf jeden Fall mein Selbstbewusstsein gestärkt und ich könnte mich gut einbringen. Ich würde es immer wieder tun.“ Das Jahr hat den dreien viel Spaß gemacht und wir sagen „Danke“ für das Jahr und die tollen Clips.