"Bäriger" Besuch für Lutz Brockmann und die Frage: Hat der Bürgermeister einen geheimen Fahrstuhl?"

Die Mondbärengruppe des Sprachheilkindergartens zu Besuch im Verdener Rathaus 

Diese und andere wichtige Fragen wollten die kleinen Besucher aus der   Mondbärengruppe des Sprachheilkindergartens der Lebenshilfe beantwortet wissen. Hoch hinaus ging es bei der Erkundung des Rathausturmes. Mutig mussten die vielen Holzstufen erklommen werden, aber der Ausblick über die Stadt und die Allerwiesen entschädigte für jegliche Anstrengung. „Toll, wie weit man von hier oben sehen kann!“ so ein Mädchen.

 

Anschließend begrüßte Bürgermeister Lutz Brockmann die jungen Besucher und ihre Betreuerinnen Cornelia Martin, Nadine Heinze und Hannah Schwarblat persönlich. Er zeigte ihnen sein Arbeitszimmer sowie den Ratssaal und berichtete von seiner Arbeit. Dabei wurden ungeahnte Parallelen deutlich: „Wir besprechen den Tagesplan auch immer im Morgenkreis auf unserem runden, roten Teppich!“, sagte ein Kind, dass am Besprechungstisch des  Bürgermeisters Platz genommen hatte.  Danach konnten die Kinder noch offene Fragen an den Bürgermeister richten: „Hast du einen geheimen Fahrstuhl, um das Rathaus ungesehen verlassen und z. B. Eis essen gehen zu können?“  wollte ein wissbegieriger  Junge wissen.  Zur allgemeinen Enttäuschung verneinte Herr Brockmann; auch er müsse wie alle den Haupteingang benutzen.

Zur Erinnerung an den Besuch beim Bürgermeister erhielten die Kinder ein Malbuch der Stadt Verden mit Stiften und einen Luftballon. Als Dankeschön wurde Herrn Brockmann ein „Frühlingslied“ zum Abschied gesungen. Alle Kinder waren begeistert vom Ausflug ins Rathaus.