Die neue Krippe Blender der Lebenshilfe im Landkreis Verden e. V. stellte sich mit einem Tag der offenen Tür vor

Mit einem bunten Rahmenprogramm öffnete am 25. Oktober die neue Krippe Blender ihre Türen der Öffentlichkeit. Nachdem die Krippe schon im August ihren Betrieb unter der Leitung von Kirsten Piontek aufgenommen hatte, konnten sich die Einwohner von Blender nun persönlich von den gelungenen Umbaumaßnahmen in dem einstigen Gemeindehaus überzeugen. Den Kindern mangelt es hier an nichts, vom extra eingerichteten Schlafraum bis hin zur voll ausgestatteten Küche und dem extra abgetrennten Bewegungstherapieraum hat das bewährte Architektenteam um Arno Thalmann an alles gedacht.

So wundert es auch nicht, dass Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse in seiner kurzweiligen Ansprache diese Krippe als seine Lieblingskrippe bezeichnete. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Blender, für die stellvertretend Kirchenvorstand Gerhard Winter den Dank entgegennahm. Ebenso dankte er Frau Dr. Eva Berns, Vorstand der Lebenshilfe im Landkreis Verden e.V., für das unermüdliche Engagement zur Umsetzung der Pläne. Bei so viel Engagement wundert es auch nicht, dass die Krippe bald die volle Auslastungszahl von 15 Kindern erreicht hat. „Den guten Spirit, den Frau Kirsten Piontek und ihre engagierten Mitarbeiterinnen versprühen, spürt man in jedem Winkel der Krippe und kann man in den Kinderaugen lesen“, so Hesse als Resümee einer gelungenen Veranstaltung.

Bevor es mit der Gemeinde Blender im Anschluss des Tages der offenen Tür gemeinsam zum Laternelaufen ging, stimmte der bekannte Kinderliedermacher Florian Müller aus Hepstedt Groß und Klein mit einer Polonäse ein.

Thänhuser Kita der Lebenshilfe im Landkreis Verden feiert 20-jähriges Jubiläum

Das durchwachsene Wetter hielt am Samstag, den 28.09.2019 keinen der ca. 150 Besucher davon ab, das 20-jährige Bestehen der kooperativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe in Thedinghausen zu feiern.

 

 

Die Gruppe der "Ersten Stunde" mit Abschiedsbild

 

Gruppenvoto vom Väterzälten Foto:Lebenshilfe/ Felix Ernst

Rund 40 Väter und 50 Kinder der beiden Kindertagesstätten haben bei besten Wetterbedingungen ein kooperatives Väterzelten auf dem Sportplatz neben der Kita am Lahof durchgeführt. Dank der benachbarten Vereine SV Baden, dem TV Baden und der Stadt Achim wurde die Sportanlage zur Verfügung gestellt, somit hatten die Väter optimale Bedingungen für den Aufbau ihrer kleinen Zeltstadt. In der Kita am Lahof konnten die sanitären Einrichtungen genutzt werden, wie auch das Außengelände zum Grillen und Spielen. Eine Nachtwanderung rundete den vergnügten und erlebnisreichen Abend ab. Diese schöne Gemeinschaftsaktion war sicherlich keine Eintagsfliege bleiben, sondern eher fester Bestandteil im Jahresprogramm der beiden Kitas.

Inklusion ist in aller Munde. Beim „Mischmasch“ gilt das nicht nur im übertragenden, sondern auch im rein praktischen Sinn. Die Idee zu dem Projekt, bei dem Kunden des Freizeitdienstes zusammen mit dem Team der Pizzeria Davide kochen, wurde gemeinsam entwickelt und ausgebaut.Gestern ließen sich rund 90 zahlende Gäste das 6. „Mischmasch“ Menü schmecken. Impressionen des Abends finden Sie in der Bildergalerie der Vertdener Aller-Zeitung oder direkt in  unserer Bildergalerie

Zusätzliche Informationen