Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 25.10.2014

„Schnapp dir die Kunst“ – animiert der Kunstverein Achim und veranstaltet am Sonntag, 9.November, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) ein neues Event: Die erste Achimer Kunstauktion steht an.

Versteigert werden gespendete Kunststücke von Achimer Künstlern und Aktiven aus dem Kunstverein. „Der Hintergedanke war, dass in unseren Räumen so viele schöne Werke entstehen, die bei den Künstlern oft auf dem Dachboden verschwinden. Wir möchten, dass diese Stücke einen Liebhaber finden und eine Wand, die verziert werden will“, so Maike Seyfried, Initiatorin des Events. „Es gibt Kunst für jeden Geldbeutel, und die Bandbreite reicht von lebendigen Landschaftsbildern über abstrakte, farbige Kreationen, Siebdrucke und Aquarelle bis zu Fotografien in verschiedensten Größen.“

Im Rahmen der Auktion bietet die Lebenshilfe ein Kinderschminken an, und von 14.30 Uhr an zeigt das Kasch im Kommunalen Kino den Film „Rio 2“, so dass die Kinder beschäftigt sind, während die Erwachsenen überlegen können, für welches Kunstwerk sie bieten möchten. „Es soll eine ganz lockere Auktion werden, da soll keiner Berührungsängste haben. Eine Auktion kann richtig Spaß machen.“ Als Kooperationspartner wurde die Lebenshilfe Verden ausgewählt, die zur Hälfte vom Erlös der Versteigerung profitiert. „Die Lebenshilfe hat in Achim – ganz besonders für Kinder mit Behinderung – eine wichtige Stellung, damit eine inklusive, barrierefreie Gesellschaft Realität werden kann. Und bei der Kindergartenbetreuung deckt die Lebenshilfe fehlende Plätze für die Stadt Achim ab“, so Seyfried.

 Der andere Teil des Erlöses geht an die Kunstschule. Die wird von ehrenamtlichen Mitgliedern des Kunstvereins geführt und veranstaltet Kurse für bis zu 130 Teilnehmer – Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Da die Kunstschule von den Kurseinnahmen aber nicht überleben kann, muss nach anderen finanziellen Mitteln geschaut werden, um den Betrieb langfristig aufrechtzuerhalten.

„Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere Achimer, der den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt nutzt, bei uns im Kasch vorbeischaut. Vielleicht weckt ja ein Bild das Interesse, und man möchte so auch noch etwas Gutes tun.“ Um den Nachmittag wortwörtlich zu versüßen, spendet eine Bäckerei aus Embsen Butterkuchen.