„Ich konnte es kaum erwarten, endlich hier zu sein. Ich habe meinen Arbeitsplatz gegenüber beim Landkreis und konnte seit 9 Uhr hören, was hier für eine großartige Stimmung ist.“ Mit diesen Worten „adelte“ Landrat Peter Bohlmann das diesjährige Spiel- und Sportfest der Likedeeler Schule. Und, in der Tat war dieses Sportfest wirklich etwas ganz Besonderes.

Anlässlich des 55. Geburtstags der Lebenshilfe waren erstmals auch alle Partnerklassen der Likedeeler Schule und Kita-Gruppen eingeladen. Von allen Standorten der Likedeeler Schule war mindestens eine Partnerklasse dabei und auch aus dem Kinderhaus Eitze waren drei Gruppen am Start. So feierten insgesamt mehrere hundert Schüler und Kinder aus dem gesamten Landkreis im großen Verdener Stadion ein buntes , fröhliches „Jubel-läum“  mit viel Spaß Bewegung und Musik. An insgesamt 25 Stationen konnten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihr Können unter Beweis stellen und sich im sportlichen Wettkampf messen.

Ob in beinahe klassischen Disziplinen wie dem 55-Meter-Lauf, bei der Musik zum Mitmachen oder in der norddeutschen Spezialdisziplin Teebeutel-Weitwurf, der Spaß war allen anzumerken. Ehrgeiz entwickelten die Teilnehmer auch beim Dinocar-Rennen oder Besenweitwurf.  Bei so viel sportlicher Auswahl hatte sich das Warm-up zu „Strong like a Lion“ wirklich gelohnt und die zweieinhalb Stunden vergingen wahrlich wie im Flug. Doch nicht nur in Sportdisziplinen konnte man sich betätigen. Großen Spaß hatten die Kinder auch an der Station der Jugendfeuerwehr, an der es galt, mit Pumplöschern ein Modellhaus zu löschen. Auch die Hüpfburg des DRK war stets gut besucht.

Neben den Teilnehmern hatten sich unzählige Helfer eingefunden, um die Veranstaltung zu unterstützen. Angefangen von Mitgliedern des Aufsichtsrats, die an mehreren Stationen zum „Kampfgericht“ gehörten, über Sponsoren wie die Kreissparkasse Verden und Getränke Ahlers, bis hin zu den Schülern der Oberschule Verden, die bei den Stationen und überall mit anpackten. Die Schüler der Berufsbildenden Schulen Dauelsen übernahmen wie die vielen Jahre zuvor das Catering während der Veranstaltung.

Die Siegerehrung zum Abschluss der Veranstaltung übernahmen gemeinschaftlich Landrat Peter Bohlmann, der Verdener Bürgermeister Lutz Brockmann, Lebenshilfe Geschäftsführerin Antje Jordan und der Pädagogische Leiter Michael Grashorn. Sieger waren an diesem Tag wahrhaft alle, denn diese Veranstaltung war vor allem eines: Ein Beweis, wie wunderbar das gemeinsame Erlebnis verbindet.

Für den Verdener Bürgermeister ist die Lebenshilfe wirklich eine Herzensangelegenheit. Der gebürtige Eitzer hatte bereits als Kind an den traditionellen Laternenumzügen der Lebenshilfe teilgenommen.

Die schönsten Bilder vom Sportfest

Zusätzliche Informationen