Verdener Nachrichtem vom 14.02.2013
VON JOHANNES HEEG

Verden.Spenden in Höhe von jeweils 650 Euro hat der Unternehmensverband Rotenburg-Verden gestern an die beiden Lebenshilfe-Organisationen der Region überreicht. Die Lebenshilfe im Landkreis
Verden will das Geschenk für Freizeit- und Klassenfahrten verwenden, sagte Sprecherin Edda Hasselhoff-Kuß. „Wir stecken die Spende in die Ausstattung unserer neuen Cafesitobar am Rotenburger Pferdemarkt“, so Werner Ruhe, Geschäftsführer der Lebenshilfe Rotenburg-Verden. In dieser Gaststätte mit angeschlossener Feinkostabteilung seien auch Menschen mit Behinderung beschäftigt.

Die insgesamt 1300 Euro haben sieben Mitgliedsunternehmen des Verbandes im Rahmen der Aktion „Sozial handeln und doppelt gewinnen“ bereitgestellt. Unter den Spendern wurde gestern ein iPad verlost. Glücksfee
spielte Sina aus dem Sprachheilkindergarten der Lebenshilfe in Eitze, die ein Zettel mit dem Namen der Firma Schröder-Gas aus der Trommel zog. Der 1950 gegründete Unternehmensverband hat derzeit 160 Mitgliedsunternehmen mit insgesamt 13 500 Beschäftigten. Wie es in einer frisch erschienenen Broschüre heißt, sieht sich der Verband als Sprachrohr der heimischen Wirtschaft. Er stehe im stetigen Kontakt zu kommunal- und landespolitischen Entscheidungsträgern sowie zu anderen Fachorganisationen und wichtigen Gruppen. Präsident des Verbandes ist Wolfgang Reichelt, Geschäftsführer ist Jürgen Esselmann.

Unternehmer spenden 1300 Euro für die Lebenshilfen der Region.

Zusätzliche Informationen