Eine Nutzerbefragung der besonderen Art starten die Offenen Hilfen der Lebenshilfe im Landkreis Verden e.V. „Alle Nutzer und Teilnehmer der Offenen Hilfen sollen befragt werden ob Sie zufrieden mit den Angeboten der Offenen Hilfen sind und wo es Verbesserungsvorschläge gibt“, so Oliver Geweke, Leiter des Bereiches.

Die Offenen Hilfen bieten ambulante Angebote für Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen an, so Geweke. „Dabei kommt es uns drauf an, dass die Betroffenen soviel Selbstbestimmung wie möglich erfahren können“, führt Oliver Geweke weiter aus.

Aus diesem Grund haben die Offenen Hilfen die Nutzerbefragung überarbeitet und in leichte Sprache übersetzen lassen. Leichte Sprache soll Menschen die schlecht oder gar nicht lesen können helfen Schriftstücke, wie z.B. eine Nutzerbefragung erfassen zu können. Ziel ist die    Teilhabe für Menschen mit Behinderungen an der  Befragung zu ermöglichen.

Das Team der Offenen Hilfen ist gespannt auf viele, interessante Rückmeldungen.

Zusätzliche Informationen