Ein afrikanisches Trommelzauber-Projekt im Eitzer Kinderhaus machte eine Spende von der Verdener Firma LDS Industrieservice GmbH & Co. KG möglich. Ganze Vormittage lang hatten die Kinder fleißig mit „Trommelzauberer“ Leo auf den afrikanischen Trommeln geübt, gesungen und getanzt. Dann traten sie damit in der großer Zauber-Show in der Aller-Weser-Halle auf. Das Mitmachkonzert gemeinsam mit den Eltern, Mitarbeitern vom Kinderhaus und LDS machten die Trommler zu einer spannenden, musikalischen Abenteuerreise nach Tamborena. Und alle konnten bei afrikanischen Klängen die Lebensfreude hautnah erleben.

Kinder des Kinderhauses Eitze präsentierten afrikanische Rhythmen in der Aller-Weser-Halle

Einladung zum Tag der offenen Tür am 19.01.17 im Kinderhaus Eitze

Wo ist der bestmögliche Ort für unsere Kinder von heute, damit sie auf das Leben von morgen gut vorbereitet sind? Eltern beschäftigen sich gerade heute mit der Frage, in welchem Kindergarten sie ihr Kind anmelden sollen. Um Kinder für die Zukunft zu stärken und Eltern möglicherweise zu entlasten, bedarf es familienfreundlicher Unterstützungssysteme.

Offizielle Pressemitteilung des Lebenshilfe-Landesverbandes Niedersachsen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. und der Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. begrüßen die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes durch den Bundesrat. „Die jetzt beschlossene Fassung beinhaltet wichtige Änderungen, für die sich unsere Verbände, vor allem aber unzählige Menschen mit und ohne Behinderung in den vergangenen Monaten starkgemacht haben“, sagt Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V. „Aber nach wie vor enthält das Gesetz Passagen, an denen wir Kritik üben müssen.“

Im Wein liegt nach einem Sprichwort die Wahrheit. Im Fall der kleinen und schon größeren Besucher der Kita „Paletti“ und des Hortes der Grundschule in Baden haben die Aussteller und Besucher des 9. Achimer Wein- & Winzerfestes , vom 26. – 27. August 2016, jedenfalls ihren Beitrag zur Wahrheitsfindung und zur Förderung des Entdeckergeistes geleistet.

Am Montag fand iim Deutschen Bundestag die Anhörung zum geplanten Bundesteilhabegesetz statt. Zwei Stunden berieten die Politiker und Experten, darunter auch Selbstvertreterinnen und Funktionsträger der Lebenshilfe.In Sicht- und Hörweite des Bundestages protestierten derweil knapp 8.000 Menschen mit Behinderungen für Nachbesserungen am Gesetzentwurf.

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 10.11.2016 / Text und Foto Haubrock-Kriedel

Zum Tag des Lesens hatte die Bücherei-AG des Kinderhauses Eitze alle Kinder und Eltern zu einer musikalischen Märchenstunde mit der Geschichtenerzählerin Anne Benjes eingeladen. Die studierte Pädagogin war viele Jahre als Lehrerin tätig und hat sich dabei auch intensiv mit Märchen beschäftigt. Seit 1993 ist sie als freie Märchenerzählerin unterwegs.

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 09.11.2016 / Text und Foto Christel Niemann


Im Rahmen eines Jahresprojekts waren die Mädchen und Jungen der Wald-Kindertagesstätte der Lebenshilfe im Landkreis Verden im Verdener Stadtwald unterwegs. In Begleitung ihrer Erzieherinnen Indra Siedschlag und Dörte Wahlers sowie der Praktikanten Barbara Gumtow und Cosmo Hofheus widmeten sich die Kurzen vor allem den Eichenbäumen.

Vom „Guten Morgen“ bis zur „Gute-Nacht-Geschichte“– Sprache und Kommunikation begleiten die Menschen in unterschiedlichen Formen im Tagesverlauf. Wie aber kommuniziert jemand, dessen sprachliche Fähigkeiten stark eingeschränkt sind?

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 04.11.2016 /Text und Fotos Christel Niemann

- Lena Holtz hat sich für „Tanz macht Schule“ kein leichtes Thema ausgesucht. Mit den 13 Schülern der Likedeeler-Schule will die Tanzpädagogin die Begriffe Lüge und Wahrheit mit tänzerischen Mitteln umsetzen. Tanz macht Schule, das Gemeinschaftsprojekt von Tintenklecks Verden und Tanzwerk Bremen, bringt auch in diesem Jahr wieder Schüler aus Grund-, Haupt-, Förderschule und Gymnasium zusammen auf die Bühne der Stadthalle. Von der Likedeeler-Schule der Lebenshilfe im Landkreis sind diesmal Schüler aus drei Jahrgängen dabei.

Im Rahmen eines Festaktes mit über 100 Teilnehmenden wurde heute in Hannover der Neubau der LEBENSHILFE Niedersachsen eingeweiht. Der Landesvorsitzende Franz Haverkamp stellte dabei fest: „Mit diesem Haus schaffen wir die besten Voraussetzungen, um Menschen mit Behinderungen zu befähigen, ihre Interessen selbst wahrzunehmen. Bildung ist für uns dabei der Schlüssel, damit Menschen mit Behinderungen gelingende Teilhabe in allen Lebensbereichen erfahren können.“

Übernahme aus der Verdener Aller-Zeitung vom 01.10.2016

Auch die Eltern der Waldkita-Kinder interessieren sich für die Natur. Deshalb kam eine Einladung der Lebenshilfe-Einrichtung zu einer gemeinsamen Waldbegehung sehr gut an.