„Natur zu begreifen“, das steht im Zentrum der ersten Waldgruppe der Lebenshilfe im Landkreis Verden, die im August starten wird und Platz für bis zu 15 Kinder bietet. Zwei Erzieherinnen werden die Kinder dann ganzjährig auf einem Gelände im Stadtwald betreuen. Eine Schutzhütte auf dem Gelände der StadtWaldFarm wird ihnen als Gruppenraum und Zufluchtsort bei schlechtem Wetter dienen.

Übernahme aus den Verdener Nachrichten vom 16.05.13

Landkreis Verden (upr). „Hier bewegt sich was“ ist das Motto eines Spendenlaufs, den die Lebenshilfe Verden für Sonnabend, 22. Juni, organisiert und zwar als Teil der Feiern zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe. Je mehr Menschen mitmachen und je mehr Kilometer sie gemeinsam hinter sich bringen, umso mehr Geld spendieren die einzelnen Sponsoren.

Übernahme aus dem „Achimer Kreisblatt vom 07.05.2013

„Ich komme aus Kooperativen“ und will nach „Inklusiven.“ Kaum auf der Bühne, verriet der fesche Jüngling mit Hut nicht nur, woher er kam, sondern auch die Zielrichtung. „Aber, es ist schwer allein zu reisen, wenn man den Weg nicht kennt“, bat dieser „Karl Klug“ die Schaulustigen um Unterstützung bei dem Vorhaben. Und dann erlebten alle gestern im Kasch unter dem Titel „Die Weltverbesserer“ ein kunterbuntes Theaterprojekt mit den Allerkleinsten.

Karl Klug und seine Mitstreiter aus dem Bierdener Hort nahmen das Publikum im Kasch mit auf eine spannende Reise 

Übernahme aus den Verdener Nachrichten vom 06.05.2013

Die Lebenshilfe versteht sich als Fach- und Trägerverband für Menschen mit geistigen Behinderungen und ihren Familien. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens im Landkreis Verden veranstaltete die Selbsthilfevereinigung eine Rocknacht mit lokalen Musikbands, bei der Menschen mit und ohne geistige Behinderungen zusammen feierten.

Übernahme aus der Verdener-Aller-Zeitung vom 06.05.2013

Inklusion mit rockigen Rhythmen: Ein Konzert der besonderen Art fand am Freitag in Verden statt. Die Lebenshilfe im Landkreis Verden hatte zur Rocknacht mit drei außergewöhnlichen Bands ins Jugendzentrum an der Lindhooper Straße eingeladen.

Übernahme aus den Verdener Nachrichten vom 30.04.2013

 

Schauspielern – das gelingt auch ohne Sprache und Motorik richtig gut. Wie, das zeigen ab 2. Mai in Achim eine Woche lang über 160 Kinder in sechs spannenden Theater- und Filmprojekten. „Wunderwandelbar“ heißt die Kooperation, an der sich behinderter und nicht behinderter Nachwuchs aus zwei Schulen für Lernhilfe und zwei Achimer Kindertagesstätten beteiligt.Anlässe sind der europaweite „Tag der Inklusion“ am 5. Mai und das 50-jährige Bestehen des Vereins Lebenshilfe im Landkreis Verden.

V O N  A N T J E  S T Ü R M A N N

Übernahme aus Verdener-Aller-Zeitung vom 02.05.13

„Wir haben wirklich allen Grund zum Feiern“ betonte Michael Grashorn, Pädagogischer Leiter der Lebenshilfe im Landkreis Verden. 50 Jahre gibt es den Verein du 20 Jahre den integrativen Kindergarten und das wurde bei schönstem Sonnenschein mit einem Fest begangen. Die Kindergruppen der Eitzer Einrichtung hatten dazu ein Programm vorbereitet, das vor Lebendigkeit und Fröhlichkeit strotzte. Zu beliebten Kinderliedern wie „Schnischnaschnappi“ bewegten sich die Kinder locker und gekonnt.

Übernahme aus den Verdener Nachrichten vom 30.04.13

Von Andrea Zachrau

Verden-Eitze. 50 Jahre Lebenshilfe Verden – das soll kräftig gefeiert werden. JedenMonat findet ein neues Event statt. Diesmal war das Kinderhaus in Eitze Gastgeber und lud zum Tanzfest.

Übernahme aus dem Achimer Kreisblatt vom 24.04.2013

 Die Kooperationspartner auf einen Blick: Edith Rehling (Horte Bierden und Baden), Nicole Kistner (Kita Paletti), Elisabeth Hennies (Kita Bierden), sowie Corinna Schmelter-Pourian (Theaterwerk), Silke Thomas (Kulturhaus Alter Schützenhof), Falk Hoffmann (Lions Club Achim) sowie vier Schüler der 7. Klasse der Erich-Kästner-Schule

„Abenteuer auf der Ferieninsel“ , „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ oder „Die Weltverbesserer“: Anlässlich der Woche der Inklusion vom 2. Bis zum 8. Mai stellen die Kindertagesstätten und Hortgruppen der Lebenshilfe in Baden und Bierden und die Erich-Kästner-Schule (EKS) Achim die Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit erstmals öffentlich vor. Es sind Film- und Theaterprojekte, die in Kooperation mit dem „Theaterwerk“ in den Bildungseinrichtungen teilweise bereits im dritten Jahr laufen. Schauplatz der Veranstaltungsreihe ist das Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch).

Von Michael Mix (Übernahme aus dem Achimer Kreisblatt vom 09.03.2013)

„Wie, du bist nur Kindergärtnerin?“ Diesen Satz höre sie immer wieder in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis, erzählt Jacqueline Buchholz. „Trotz Studiums zur Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin habe ich mich bewusst dafür entschieden, meine Berufung in einer Kindertagesstätte der Lebenshilfe zu suchen“, entgegnete die 27-jährige Erzieherin, die in der Kita Bierden tätig ist, dann meist. Bei der verbreiteten Geringschätzung dieses Berufs wundert es kaum, dass Einrichtungsleiterin Elisabeth Hennies einen Fachkräftemangel beklagt – und jetzt Alarm schlägt.

Die Titelseite des Veranstaltungskalenders 

Der Veranstaltungskalender zum 50-jährigen Jubiläum der Lebenshilfe im Landkreis Verden kann ab sofort hier heruntergeladen werden.