Einrichtungsleitung

Stefanie Lechner

Kompetenzzentrum Achim-Bierden
Steinweg 39a
28832 Achim

Telefon: 04202 9527283
E-Mail: Kompetenzzentrum
@lebenshilfe-verden.de

Öffnungszeiten (Steinweg 39a)

Integrationsgruppe
Montag – Freitag:

08:00 – 12:00 Uhr

08:00 – 13:00 Uhr (für Integrationskinder)

08:00 - 14:00 Uhr

Frühdienst: 07:30 - 08:00 Uhr

Spätdienst: 14:00 -14:30 Uhr

Kinderkrippe
Montag – Freitag

08:00 – 12:00 Uhr

08:00 – 13:00 Uhr (für Integrationskinder)

08:00 - 14:00 Uhr

Frühdienst 07:30 - 8:00 Uhr

Spätdienst 14:00 -14:30 Uhr

Heilpädagogische Gruppe
Montag - Freitag 08:00 - 14:00 Uhr



Downloads
Anmeldeformular für das Kompetenzzentrum Achim-Bierden

Schließungszeiten 2019
Schließungszeiten 2020

 
Die Kindertagesstätte schließt an 25 Tagen im Jahr innerhalb der niedersächsischen Ferienzeiten. Die heilpädagogische Gruppe schließt an 30 Tagen innerhalb der niedersächsischen Ferienzeiten

 

Die Außenansicht des Kompetenzzentrums


Das Kompetenzzentrum in Achim-Bierden befindet sich in einem großzügigen Neubau, welcher im Augst 2016 eröffnet wurde.  In den großen hellen Räumen sind zurzeit drei Kitagruppen untergebracht. Für die Kinder steht ein großes Außengelände zur Verfügung, welches zum Laufen, Toben, Klettern und Turnen einlädt.

 

Im Einzelnen bieten wir folgendes Gruppenangebot an:

 

  • Eine integrative Krippengruppe mit maximal 15 Plätzen, davon 2 für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf
  • Eine integrative Regelkindergartengruppe mit 18 Plätzen, davon 4 für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf
  • Eine heilpädagogische Gruppe mit 6-8 Plätzen für Kinder mit besonderem Förderbedarf

 

Wie arbeiten wir?

 

Pädagogischer Ansatz:

Gearbeitet wird in unserer Einrichtung nach dem situationsorientierten Ansatz. Dieser Ansatz geht von einer ganzheitlichen Pädagogik aus und wird von einem wertschätzenden Menschenbild geprägt. Der Focus der Arbeit liegt sowohl auf den Kindern mit ihren Lebenssituationen, als auch auf den pädagogischen Fachkräften, die sich selbst und ihr Handeln immer wieder neu reflektieren. Kinder erhalten die Möglichkeit, mit ihrem Erleben und Verhalten handlungsleitend zu sein.

 Das Foyer des Kompetenzzentrums

 

Kooperation:

Ein wichtiges Merkmal unseres pädagogischen Ansatzes ist die gemeinsame Erziehung, Bildung, Betreuung und Förderung von Kindern mit und ohne Förderbedarf. Die Gruppen in der Kindertagesstätte arbeiten täglich kooperativ miteinander, indem sie gemeinsam spielen, lernen und leben. Das bedeutet, dass wir Angebote und Projekte gruppenübergreifend anbieten, die Kinder sich gegenseitig besuchen können und alle Mitarbeiter für die Kinder Ansprechpartner sind.

 

Des Weiteren arbeitet das Kompetenzzentrum Achim-Bierden eng mit der kooperativen Kindertagesstätte Achim Bierden (Bremerstraße 118) zusammen. Unser Gebäude wird als Außenstelle betitelt. Gemeinsam führen wir attraktive Freizeitangebote am Nachmittag für Familien in Achim-Bierden durch.

 

 

Partizipation:

Die Kitagruppen sollen für die Kinder als ein sicherer Ort erfahrbar sein, an dem sie mitbestimmen, mitwirken und mitgestalten können, dürfen und sollen. Kinder haben ein Recht, ihre Meinung zu äußern und selbst Entscheidungen zu treffen. Voraussetzung hierfür ist ein partnerschaftlicher Dialog zwischen Kindern und Erwachsenen. In unserer Kita legen wir deshalb Wert auf Partizipation und geben Kindern die Gelegenheit, sich an großen und kleinen Entscheidungen zu beteiligen. Im Rahmen von festen Gesprächssituationen und Ritualen (z.B. Morgenkreis, Kinderkonferenzen) können sie Vereinbarungen treffen, Regeln verabreden, die eigene Meinung vertreten und Vorschläge machen. Gleichzeitig können Kinder im Rahmen dieser Prozesse Werte, wie z. B. Toleranz, Mitgefühl und Respekt, lernen und erfahren.

 

Eingewöhnungsphase:

In der individuell auf das Kind abgestimmten Eingewöhnungsphase ist aktive Elternarbeit ein wesentliches Element für eine erfolgreiche Gruppenintegration. Ein Erziehungsberechtigter sollte sich hierfür Zeit nehmen. Die Ablösephase kann stundenweise beginnen und sich kontinuierlich zeitlich steigern. Da jedes Kind individuell auf den Besuch der Kitagruppe und die damit verbundene Ablösungssituation reagiert, wird die Eingewöhnungszeit dem Entwicklungstempo des einzelnen Kindes angepasst.

 

Qualifikationsvielfalt:

In unserem Kompetenzzentrum arbeiten unterschiedliche pädagogische Fachkräfte mit verschiedenen Ausbildungen( beispielsweise: ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen oder SozialassistentInnen). Darunter auch externe Therapeuten, um Ihrem Kind die optimale Begleitung bieten zu können. Weitere Unterstützung erhalten wir von Auszubildenden, FSJlern (freiwilliges soziales Jahr) und Bundesfreiwilligendienstleistenden. Alle arbeiten flexibel, gruppenübergreifend und tauschen sich regelmäßig aus.

 

Ist Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich gerne bei uns. Gerne zeigen wir Ihnen das Kompetenzzentrum (mit Terminvereinbarung) und beantworten Ihre Fragen!

Die Bewegungshalle des Kompetenzzentrums